• Bürgerserviceportal
    Bürgerserviceportal_logo
  • Windelsack - Jetzt beantragbar

    windelsack_logo

     

  • Heimatladen
  • Befragung der Generation 60 Plus

     

    ausstellung_mensch
  • Web-App für Flüchtlinge
    LRBlog_asylinfo
  • Seniorenwegweiser

     

    Notfallmappe
  • Notfallmappe
    Notfallmappe
Kategorie:
Zeitraum: bis
Suchbegriff:
  • Über 120 Beamte aus ganz Bayern musizieren in der Freiheitshalle

    Das Blasorchester und der Chor der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Hof veranstalten als „Hofmusikanten“ am Montag, den 10. April 2017, um 19:00 Uhr (Einlass ab 18:30), das mittlerweile 9. Frühjahrskonzert im Festsaal der Freiheitshalle in Hof. Immer wieder zeigen die Hofmusikanten, dass Beamte – anders, als oft vom Volksmund dargestellt – nicht nur ihre Paragraphen kennen...

     

  • Energieberatung lohnt sich - Kostenfreie Energieberatung am 3. April im Landratsamt Hof

    Entgegen dem bekannten Sprichwort "Guter Rat ist teuer“ gilt für die Energieberatung: "Guter Rat zahlt sich aus“. Energetische Fragestellungen sind komplex und erfordern viel Erfahrung und Sachverstand. Das Angebot an technischen Lösungen ist groß und die Finanzierung der Lösungen will gut geplant sein.

     

  • Seniorenakademie Bayern in Berg

    Die Seniorenakademie Bayern schulte vergangene Woche wieder zahlreiche Seniorenbeauftragte aus ganz Bayern, darunter auch viele kommunale Seniorenbeauftragte aus dem Landkreis Hof. Anschaulich wurden im Seminar Verfahrensformen zum Aufbau einer Seniorenvertretung oder eines Seniorenbeirates vermittelt, sowie Ziele und Erwartungen aufgezeigt, die mit der Arbeit von Seniorenvertretungen...

     

  • Digitalisierung & Tourismus – Informationsnachmittag des Landkreises am 05. April 2017 im Landratsamt Hof

    Die Digitalisierung stellt auch die regionale Tourismusbranche, insbesondere das Hotel- und Gaststättengewerbe, vor enorme Herausforderungen. „Welche Chancen bieten sich durch die Digitalisierung? Wie kann ich sie nutzen? Gibt es Fördermöglichkeiten? Wie kann ich meinen Betrieb schon heute auf den Gast von morgen einrichten?“

     

  • Kfz-Zulassung: Am besten Termin vereinbaren oder auch Bürgerservice-Portal nutzen

    In den nächsten Wochen werden wieder mehr Besucher in der Zulassungsstelle des Landratsamtes Hof erwartet. Viele Zweiradfahrer möchten ihre Fahrzeuge für die kommende Saison zulassen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf die Möglichkeit der Terminvereinbarung hin. Unter den Rufnummern 09281/57-201 und 57-401 können bei den Mitarbeitern der Zulassungsstelle gern Termine vereinbart werden.

     

  • "Elternführerschein" - Nächster Kursabend für werdende Eltern am 6. April im Helmbrechtser Kreisel

    Der nächste Termin findet am 6. April um 19 Uhr zum Thema "Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit" statt. Der Elternführerschein ist ein kostenloses Angebot der staatlich anerkannten Schwangerenberatungsstelle des Landratsamtes Hof. Für Schwangere und werdende Väter gibt es im vierwöchigem Turnus Informationsabende zu wichtigen Themen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

     

  • Geflügelpest-Aufhebung der Aufstallungspflicht und dem Verbot von Vogelausstellungen,-märkten und -veranstaltungen ähnlicher Art

    Aufhebung der Verpflichtung zur Aufstallung für Hausgeflügel im Landkreis Hof und Aufhebung des Verbotes von Vogelausstellungen, -märkten und -veranstaltungen ähnlicher Art. Das Bayerische Umweltministerium teilte in einer Pressemitteilung mit, dass das aktuelle Geflügelpestgeschehen bei Wildvögeln in Bayern in den letzten Wochen rückläufig sei

     

  • Stichtag 1. April: Abfallgebühren werden fällig

    Für alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Hof, die ihre Abfallgebühren noch bar oder durch Einzelüberweisungen zahlen, ist der 1. April ein wichtiger Termin. Spätestens dann wird die Gebühr für das erste Halbjahr 2017 fällig.

     

  • Kostenfreiheit des Schulweges

    Für viele Schülerinnen und Schüler und deren Eltern stellt sich jetzt die Frage, welche weiterführende Schule sie ab dem Schuljahr 2017/18 besuchen werden. Für den Weg zur neuen Schule besteht unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Beförderung bzw. auf Erstattung der notwendigen Beförderungskosten.

     

  • Vogelgrippe - Sperrgebiet und Beobachtungsgebiet um Bobengrün werden aufgehoben

    Der Drei-Kilometer-Sperrbezirk und das mehrere Gemeinden des Landkreises umfassende Zehn-Kilometer-Beobachtungsgebiet rund um Bobengrün sind seit gestern, d.h. mit Ablauf des 09.03.2017 aufgehoben. Die Schutzzonen wurden mittels Allgemeinverfügung eingerichtet, nachdem in einem kleinen Geflügelbestand in Bobengrün das Geflügelpestvirus festgestellt worden war.

     

  • Fremdenverkehr im Landkreis im Aufwärtstrend

    Gegenüber dem Vorjahr 2015 kann der Landkreis Hof laut den neuesten Zahlen des Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung für das Jahr 2016 bei der Zahl der Übernachtungen ein Plus von 4309 verzeichnen.

     

  • Wettbewerb: „UPcycling - Mach mehr draus“

    Nach dem Motto „UPcycling - Mach mehr draus“ sucht der Abfallzweckverband Hof und der Kunstverein Hof e.V. ausgearbeiteten Ideen, wie aus Abfällen und nicht mehr benötigten Dingen Neues und Brauchbares entsteht. Dies können beispielsweise Blumentöpfe aus Milchkartons, Möbel aus Paletten oder Taschen aus Fahrradschläuchen sein.

     

  • Kreisjugendring Hof bietet Verleihportal und liefert mit Material- und Referentenführer Beitrag zur Bildungsregion

    Der Kreisjugendring Hof möchte kostenlos auf seiner Internetseite ein Verleihportal anbieten und zwar über alles, was die Mitgliedsverbände für andere zum Entleihen zur Verfügung stellen. Dabei soll es nicht nur um Gegenstände wie zum Beispiel Hüpfburg, Kletterwand, Zelte, Spielegeräte oder auch Fahrzeuge gehen.

     

  • Abfallzweckverband lädt zur Fortbildungsveranstaltung „Upcycling“ ein

    Im Rahmen seiner umfangreichen Umweltbildungsarbeit bietet der Abfallzweckverband Stadt und Landkreis Hof (AZV) eine Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte zum Thema Upcycling an. Aus „Abfall“ etwas Neues, etwas Schönes zu schaffen hat seinen eigenen Reiz.

     

  • Ausbruch der Vogelgrippe in der Stadt Hof: Gebiete des Landkreises Hof von Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet betroffen

    Am 30.01.2017 wurde bei einem Schwan, der in Hof, Fabrikvorstadt, tot aufgefunden wurde, das hochpathogene aviäre Influenza-Virus H5N8 (Geflügelpest) nachgewiesen. Daraufhin hat die Stadt Hof mit Allgemeinverfügung für das gesamte Stadtgebiet einen Sperrbezirk eingerichtet.

     

  • Verdacht der Vogelgrippe bei einem Geflügelbestand im Landkreis bestätigt

    Verdacht auf Geflügelpest im Landkreis Hof hat sich bestätigt - Das Landratsamt legt Schutzzone mit Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet fest Der Verdacht auf Geflügelpest hat sich bestätigt. Bei den verendeten Hühnern aus dem kleinen Geflügelbestand mit 22 Tieren in Bobengrün wurde durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) in Greifswald die hochpathogene Form des Aviären Influenza

     

  • Veterinäramt meldet Verdachtsfall der Vogelgrippe bei einem Geflügelbestand im Landkreis Hof

    In einem Geflügelbestand mit 22 Tieren in Bobengrün, Markt Bad Steben, besteht der Verdacht des Ausbruches der Vogelgrippe. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen hat dort bei verendeten Hühnern den Virus des Subtypes H5 labordiagnostisch nachgewiesen.

     

  • Frankenwaldsteig ist nominiert: Wandermagazin sucht „Deutschlands schönsten Wanderweg“

    Die Fachzeitschrift "Wandermagazin“ kürt seit einigen Jahren „Deutschlands schönsten Wanderweg“. Auf Vorschlag einer Fachjury wurde - u.a. auch auf Grund der Zertifizierung als Qualitätsregion Wanderbares Deutschland - nun der FrankenwaldSteig für die diesjährige Wahl vorgeschlagen und als einer von vier Wegen in der Kategorie „Wanderrouten“ nominiert.

     

  • Mehr Geld für Demokratie: Bund stockt Mittel auf

    Für „Demokratie leben!“ stehen 2017 im Landkreis Hof insgesamt 40.000 Euro bereit. Erste Projekte wurden jetzt bewilligt. Mit mehr Geld für die Demokratieförderung und Extremismusprävention startet die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Hof ins neue Jahr.

     

  • Verlängerung der Jagdscheine

    Die Untere Jagdbehörde beim Landratsamt Hof teilt mit, dass die Antragsunterlagen zur Verlängerung der Jagdscheine ab Mittwoch, den 15. Februar, bei der zuständigen Wohnortgemeinde abgeholt werden können. Die Vordrucke für die Jagdscheinverlängerung findet man auch auf der Homepage des Landratsamtes (www.landkreis-hof.de) unter „Bürgerservice – Formulare“, zum Download.

     

  • Tourismus im Landkreis weiter im Aufwärtstrend

    Tourismus im Landkreis weiter im Aufwärtstrend: Mit einem Plus von 0,6 Prozent schließt die Zahl der Übernachtungen für die Monate Januar bis Oktober 2016 im Vergleich zum selben Zeitraum in 2015 ab. Allein für den Monat Oktober waren es über 3.000 mehr Übernachtungen als im vergangenen Jahr.

     

  • Vogelgrippe - Sperrgebiet und Beobachtungsgebiet werden aufgehoben

    Der Drei-Kilometer-Sperrbezirk und das mehrere Gemeinden des Landkreises umfassende Zehn-Kilometer-Beobachtungsgebiet rund um Döhlau enden am Freitag, den 30.12.2016, um 24.00 Uhr. Die Schutzzonen wurden mittels Allgemeinverfügung eingerichtet, nachdem bei einer tot aufgefundenen Reiherente das Geflügelpestvirus festgestellt worden war.

     

  • Regionalportal wächst: schon 2 000 Anbieter dabei

    Wer regionale Lebensmittel direkt beim Bauern kaufen möchte, findet unter www.regionales-bayern.de ein immer dichteres Netz von Anbietern. Landesweit 2 000 bäuerliche Direktvermarkter haben sich bereits für das von der Landesanstalt für Landwirtschaft betriebene Regionalportal registrieren lassen, wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner jetzt in München mitteilte.

     

  • 13. Hochfranken-Express fährt 2017 nach Koblenz

    Der 13. Hochfranken-Express verkehrt im Jahr 2017 nach Koblenz, der Stadt am Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Der Sonderzug, bestehend aus den modernen Reisezugwagen (Abteilwagen) der „BahnTouristikExpress GmbH“ aus Nürnberg, startet am Samstag, 8. April 2017 gegen 05.00 Uhr in Hof Hbf und hält zum Zusteigen in Oberkotzau und Münchberg.

     

  • Landkreis stellt Förderantrag

    Der Landkreis Hof hat beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur einen Förderantrag für die Erstellung eines Elektromobilitätskonzepts gestellt.

     

  • Seniorenpolitische Vertreter des Landkreises in München

    Zu einem gemeinsamen Workshop im bayerischen Staatsministerium in München trafen sich Edit Wurzbacher, Seniorenvertreterin der Gemeinde Berg, Theresia Michnik, stellv. Vorsitzende Seniorenbeirat Markt Oberkotzau, Karl Bayer, der Seniorenbeauftragte des Landkreises Hof, und Sandra Schnabel, die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Regnitzlosau.

     

  • Aktion Integration - Regierung von Oberfranken lobt Integrationspreis 2015 aus

    Das Thema Integration ist eines der beherrschenden Themen unserer Gesellschaft. Damit es zur Erfolgsgeschichte wird, braucht es die Menschen vor Ort. Denn Integration gelingt nur dann, wenn sie gelebt wird. Die Regierung von Oberfranken sucht daher die besten "Brückenbauer" in der Region.

     

  • Landkreis ernennt Kulturlandschaftsbeauftragte

    Der Landkreis hat Carsten Sell aus Geroldsgrün, Edwin Greim aus Hof und Peter Braun aus Oberkotzau zu Kulturlandschaftsbeauftragten ernannt. Die Kulturlandschaftsbeauftragten arbeiten ehrenamtlich, deren Aufgabe ist es, die Bürger vor Ort für die historische Kulturlandschaft zu sensibilisieren, zu informieren und in Aktivitäten zum Erhalt der Kulturlandschaft einzubinden.

     

  • Umweltministerin zeichnet AZV Hof für seine nachhaltige Bildungsarbeit aus

    Der Abfallzweckverband Stadt und Landkreis wurde kürzlich von der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf persönlich für seine fundierte Bildungsarbeit im Bereich Abfall und Ressourcenmanagement ausgezeichnet. „Ein wichtiges Thema, für das der Abfallzweckverband Hof herausragende Fachkompetenz besitzt“, so die Ministerin Ulrike Scharf bei der Laudatio.

     

  • Kostenlose Windelsäcke für Kleinkinder und inkontinente Personen ab 01.07.2015 - jetzt beantragbar

    Ab dem 01. Juli 2015 wird der Landkreis Hof den kostenlosen Windelsack einführen. Dieses Angebot richtet sich an Eltern von Kindern im Alter von bis zu zwei Jahren sowie Patienten mit ärztlich bestätigter Inkontinenz. Familien mit Kleinkindern erhalten für jeden Monat bis zum zweiten Geburtstag des Kindes einen kostenlosen Windelsack (max. 24 Säcke).

     

  • Landratsamt Hof am 27.05. ab 12:00 Uhr geschlossen

    Aufgrund der am Mittwoch, den 27. Mai 2015 stattfindenden Trauerfeier für Altlandrat Bernd Hering wird das Landratsamt Hof an diesem Tag ab 12.00 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen. Annahmeschluss in der Kfz-Zulassungstelle des Landratsamtes Hof ist bereits um 11.30 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis.

     

  • Der Landkreis Hof beteiligt sich am Bundesprogramm „Demokratie leben!“ im Rahmen einer so genannten "Partnerschaft für Demokratie"

    Durch dieses Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend werden in ganz Deutschland mehr als 200 kommunale Gebietskörperschaften (Städte, Landkreise und kommunale Zusammenschlüsse) unterstützt.

     

  • Achtung Schüler! Wichtiger Termin für Fahrtkostenerstattung!

    Anträge zur Fahrtkostenerstattung für das vergangene Schuljahr 2013/14 müssen bis zum 31. Oktober beim Landratsamt Hof eingereicht werden. Es betrifft die Schüler, die ein Gymnasium oder eine Berufsfachschule, eine Wirtschaftsschule, Fachoberschule oder Berufsoberschule besuchen oder die in Teilzeit an einer Berufsschule unterrichtet werden.

     

  • Fragebogenaktion im Zuge des Klimaschutzkonzeptes. Münchberg muss in die Verlängerung

    Seit Kurzem ist die Fragebogenaktion zur Ermittlung des Energieverbrauchs in den Privaten Haushalten im Zuge des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises Hof beendet. Bei drei der vier Modellkommunen hat der Landkreis Hof bemerkenswert viele Antworten aus der Umfrage erhalten.

     

  • Schnelles Internet: Große Fortschritte im Landkreis Hof dank LTE

    Im Landkreis Hof kann immer schneller im Internet gesurft werden. Auch in bisher unterversorgten Gebieten im ländlichen Raum sind jetzt Geschwindigkeiten von 3 bis 50 Megabit pro Sekunde möglich. Der Schlüssel dafür ist die sogenannte LTE-Technik: Per Funk werden nun auch viele entlegene Ortschaften erreicht.

     

  • Neuer Service für Unternehmen in Hochfranken

    Bild_firmenportal_120104.jpgAus der Kooperationsdatenbank wird das Firmenportal: Unternehmen aus Hochfranken haben jetzt eine hervorragende Möglichkeit, sich im Internet darzustellen. Die wesentlich erweiterten Funktionen sind vorbildlich. Der Landkreis Hof ermutigt die eigenen Betriebe, diese attraktive Form der Selbstdarstellung zu nutzen.